Willkommen     welcome     bienvenue     bienvenida     benvenuto     欢迎

 

Wälzfräser

 

Das Lieferprogramm der Firma Piltz umfasst Wälzfräser zur Herstellung von Stirn-, Schrägzahn-und Schneckenrädern mit Evolventenverzahnung.


Die Profile:

Die Evolventenverzahnung kennt zwei Bezugsprofile:

für den Bereich bis Modul 1

  • Bezugsprofil nach DIN 867 und
  • Bezugsprofil nach DIN 58 400

für den Bereich über Modul 1

  • Bezugsprofil nach DIN 867

Aus diesen Verzahnungs-Bezugsprofilen sind die Werkzeugprofile abgeleitet, die in DIN 58412 und in DIN 3972 festgelegt sind. Die Werkzeugprofile sind unterteilt für die Vor- und Fertigbearbeitung. Die Profile für die Fertigbearbeitung ‚sind abermals unterteilt in überschneidend und nichtüberschneidend. Im Einzelnen sind folgende Kurzzeichen für die Profile genormt worden:

 

Für den Bereich bis Modul 1: [DIN 58412]

  • U 1 = Fertigbearbeitung
             überschneidend für Verzahnung nach DIN 58 400
  • U 2 = Fertigbearbeitung
             überschneidend für Verzahnung nach DIN 867
  • N 1 = Fertigbearbeitung
             nicht überschneidend für Verzahnung nach DIN 58400
  • N 2 = Fertigbearbeitung
             nicht überschneidend für Verzahnung nach DIN 867
  • V 1 = Vorbearbeitung
             nicht überschneidend für Verzahnung nach DIN 58400
  • V 2 = Vorbearbeitung
             nicht überschneidend für Verzahnung nach DIN 867

Für den Bereich ab Modul 1: [DIN 3972]

  • Bezugsprofil I Fertigbearbeitung mit Kopfspiel 0,167 x m
    nicht überschneidend für Verzahnung nach DIN 867
  • Bezugsprofil II Fertigbearbeitung mit Kopfspiel O.25 x m
    nicht überschneidend für Verzahnung nach DIN 867
  • Bezugsprofil III Vorbearbeitung zum Schleifen oder Schaben
    nicht überschneidend für Verzahnung nach DIN 867
  • Bezugsprofil IV Vorbearbeitung zum schlichten
    nicht überschneidend für Verzahnung nach DIN 867


 

 

Neben diesen genormten nichtüberschneidenen Profilen werden für den Bereich ab Modul 1 Fräser zur Fertigbearbeitung überschneidend für Verzahnung DIN 867 mit Kopfspiel 0.167 x m angeboten.


Qualitäten und Güteklassen

Für den Bereich bis Modul 1 werden die Fräser nach DIN 58413 in 3 Güteklassen gefertigt. Es sind dies die Güteklassen 5, 7 und 9, wobei 5 die höchste Genauigkeit darstellt.
Für den Bereich über Modul 1 werden Fräser nach DIN 3968 in Qualitäten gegliedert. Gefertigt werden die Qualitäten AA und A, wobei AA die höhere Genauigkeit darstellt.
Die Firma Piltz liefert zusätzlich eine Qualität mit der Bezeichnung AAA, die der Güteklasse 5 nach DIN 58413 angeglichen ist.


Werkstoffe

Die Auswahl des Fräserwerkstoffes richtet sich in erster Linie nach dem zu bearbeitenden Werkstoff. Für die Bearbeitung von chromlegierten Stählen hat sich Hartmetall bewährt. Der Einsatz von Hartmetallfräsern nimmt durch die Entwicklung auf dem Wälzfräsmaschinensektor ständig zu.
Moderne Hochleistungsfräszentren erfordern die Verwendung von Hartmetall-Wälzfräsern.


Hinweise für Anfragen und Bestellungen

Wir empfehlen, bei Verzahnungsfragen die Werkstückzeichnung einzusenden. Für Sonder-Profile werden genaue Profilangaben bzw. Profilzeichnungen benötigt.

Bestellbeispiel:

Ø32

x24

/ 20

x13

-U2

-0,7

-rechts

-5

 -HSS-E

d1 Durchmesser l1
Breite
l2
Verzahnte  Breite
d2
Bohrung
Werkzeugprofil

Modul

Steigungs-
richtung
Güteklasse
Qualität
Werkstoff



Für spezielle Anforderungen dürfen Sie uns gerne kontaktieren.



    Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
    Weitere Informationen Ok